Die Aromen Früchte und Beeren Richtig Genießen Destillat-Preisliste Prämierung
Destillatglas

Richtig Genießen
 
Die Fruchtaromen im Destillat werden durch zwei Sinne wahrgenommen: Zuerst erfährt
die Nase die aufsteigenden blumigen Düfte. Die so erweckten Empfindungen mobilisieren
die Geschmacksnerven auf Zunge und Gaumen.

Es empfiehlt sich iedoch, sich nicht auf ein einmaliges Riechen zu beschränken, denn die
inneren
Gaumensinne öffnen sich erst durch mehrmaliges Wiederholen. Voraussetzung
zum perfekten Riechen ist ein Destillatglas mit elegantem Stil und einer für Alkoholaromen
passenden Form.

Der zweite Schritt nach dem Riechen ist das Wahrnehmen der Aromen im Gaumen. Dies
erreicht man durch Kleinstmengen sogar besser als mit einem "Schwall"-Schluck. Für das
Genießen eines Gläschens Destillat setzt sich der Kenner kein Zeitlimit, denn das Ge-
schmackserlebnis ist davon unabhängig. Selbst das leere Glas ist noch eine Aromablume.

Genuss empfinden durch Riechen und Schmecken muss man üben - manch selbst ernannter
Kenner kann da noch einiges lernen! Dann aber ist es eine wahre Freude, die vielfältigen
Geschmackstöne bekannter, seltener oder auch fast vergessener Früchte wieder zu erleben.

Als kompletter Geschmacksbanause entlarvt sich übrigens, wer Destillate von Beeren und
Früchten kalt oder gar tiefgekühlt trinkt. Schließlich stellt doch auch kein Mensch eine
wohlschmeckende Festtagssuppe vor dem Verzehr kalt!